Tofu ersetzt den Speck

Mit Cook it like Pia geht es aufwärts. In der zweiten Auflage gab es Linsensuppe und den Stream – wenn auch nur mit einigen Standbildern. Die Rede war viel von Panzerdivisionen und der Attraktivität von Kochtöpfen. Gefeiert wurde letztlich die Hochzeit zweier Kochstile.

Die erste Lektion war gleichzeitig simpel wie Ziel führend: Karotten schneiden. Gemüseverächter dürften überrascht sein, wie einfach das mit der passenden Gerätschaft geht. Die Vorarbeiten dauerten insgesamt zehn Minuten: Neben den Karotten mussten noch Zwiebel und Sellerie geschnitten werden. Die Zwiebeln werden angebraten und es entsteht eine erste Pause fürs Gesellschaftliche.

In der zweiten Auflage von Cook it like Pia hieß das, Tarik Drissi zuzuschauen. Der hatte mit der Firewall des Landtags zu kämpfen, die das Streamen erschwerte. Ein etwas unfairer Move. Denn die Sicherheit entsprechend erhöhen konnte die EDV nur, weil Tarik Drissi sie im Vorfeld auf die Lücken in ihrer Firewall aufmerksam gemacht hatte. Dass in diesem Zusammenhang Begriffe wie Panzerdivisionen  gefallen sind, wird energisch dementiert – bis  sich anderes beweisen lässt.

Aufschneider

Die Zwiebeln werden nun um die Karotten und den Sellerie angereichert. Wasser und Linsen kommen ebenfalls dazu. Pias Faustregel lautet: Auf 500 Gramm Linsen folgt ein Liter Wasser. Andererseits: „Mittlerweile mache ich das nach Gefühl. Mir ist wichtig, dass die Suppe nachher nicht zu wässrig wird.“ Der Topf ist im Übrigen neu und der Stolz seiner Besitzerin.

Der Star des Ensembles der Linsensuppe ist der Räuchertofu. Der erste Eindruck: Riecht ein wenig nach Trockenfutter für Hunde. Pia versichert aber: „Der Räuchertofu ersetzt den Speck. Wer diesen Geschmack vermisst, dem erleichtert der Tofu den Verzicht.“

Eigentlich steht die Suppe nun und muss in den rund 20 Minuten Kochzeit nur noch umgerührt werden. In unserer Runde rückte nun Chantale das Phrasenschwein in den Mittelpunkt. Hätten Gäste wie Anni oder der Veranstalter für alle ihre Bemerkungen zahlen müssen, hätte Chantale noch an dem Abend geschlachtet werden müssen. Wir haben verzichtet. Für diesen Kochkurs stirbt kein Schwein.

Kochen läuft

„Ich hab’s der Stream läuft“, kam schließlich seitlich von Tarik Drissi. Und immerhin: Standbilder von Pia und dem Veranstalter gingen ins Netz. Eine permanente Übertragung blieb uns aber verwehrt.

Zum Essen gesellten sich unsere grünen Abgeordneten Jutta Blatzheim-Roegler und Ulrich Steinbach. Der erste Eindruck: Schmeckt gut. Der zweite: Der Tofu ersetzt wirklich den Speck. Und dann kommt es zu der Versöhnung der beiden Küchen. Pia gesteht zu: „In einer Linsensuppe ist es okay, Maggi zu verwenden.“ 30 Sekunden später steht eine Literflasche auf dem Tisch.

Gegessen wird