Die schönsten Weihnachtslieder

Weihnachten ist wie ein Anker, an dem wir die Erinnerungen an lang vergangene Jahre festmachen. Lieder bewahren und transportieren Erinnerungen. Deswegen ist Weihnachten mit seinen Liedern untrennbar verbunden. Hier die zehn schönsten:

1. Pogues featuring Kirsty MacColl, The Fairytale of New York: Wohl nur wenige Weihnachtslieder zwingen die Radiosender Wörter zu übertönen, weil sie diese ihren sensiblen Hörern nicht zumuten wollen. The Fairytale of New York hat dies geschafft. Shane MacGowan träumt aus der Sicht eines inhaftierten Säufers seiner großen Liebe nach und erlebt mit ihr noch einmal den Weihnachtsabend. Die Frage, wie viel davon Rolle ist, gehört in eine Pogues-Biographie. Wie sich MacGowan und MacColl aber ihre gescheiterte Liebe um die Ohren hauen, ist herzergreifend schön. Und nenn mir einer, einen schöneren Wunsch als: „Happy Christmas, you asshole!“ MacColl war im Übrigen die Frau des Produzenten der Pogues und ihre Stimme ursprünglich nur für die Probeversion vorgesehen.

2. Dean Martin, Let it snow: Die coolsten Weihnachtslieder singt Dino. Eingeschneit sein und zu zweit? Was kann einem besseres passieren? Und so beschreibt Martin die Stärken, die selbst die größten Konsumkritiker an Weihnachten nicht totdiskutieren können: Die Möglichkeit zum Rückzug und Zeit mit Menschen, die man liebt. Wer nicht in Stimmung kommt, sollte daher zu Let it snow greifen.

3. John Lennon, Mind Games: Den Song schrieb Lennon in einer Trennungsphase von Yoko Ono. Eigentlich ist Mind Games kein Weihnachtslied. Das Credo ist aber die christliche Botschaft pur: „Love is the answer.“

4. Band Aid, Do they know it’s Christmas Time: Band Aid ist die Mutter aller Charity-Projekte der 80er. Alles was in England seiner Zeit einen Namen hatte – Bono, Sting, George Michael, David Bowie oder Phil Collins – sang bei Do they know… mit. Europaweit wurde es zu einer Nummer eins. Und das Beste: Der Song ist kraftvoll, frei von Sentimentalität – und trotzdem kitschig schön. Das funktioniert noch heute.

5. Wham, Last Christmas: A propos George Michael. Auch wenn Last Christmas gerne verschmäht wird – in eine Liste der schönsten Weihnachtslieder gehört der Song dennoch auf jeden Fall rein. Text, Musik und Video sind 80er-Zeitgeist pur. Und mittlerweile entsteht eine Eigendynamik. Wen gibt es noch, der mit Last Christmas nicht irgendeine Erinnerung an ein Weihnachtsfest erinnert? Das schönste Cover zu Last Christmas hat Element of Crime aufgenommen.

6. The Plastic Ono Band, Happy XMas: Gut. John Lennon hat die Plastic Ono Band kaputt gemacht. Aber als Songschreiber war er ein Gott. Dass Happy XMas dabei einem denkbar einfachem Strickmuster folgt… Nu. Neuigkeit. Der Text bezieht sich auf den 1971 eskalierenden Vietnamkrieg, ist aber zeitlos wie seine Botschaft: „War is over – if you want it.“

7. Chris Rea, Driving home for Christmas: Streng genommen ist Driving home for Christmas natürlich eher ein Adventslied, weil es den Aufbruch hin zu einem Weihnachtsfest unter heimischen Baum thematisiert. Andererseits ist das seit Josefs Weg nach Bethlehem ein wichtiges Motiv von Weihnachten. Und im Auto sitzend heimische Landstraßen befahren, im Idealklischeefall verschneite – jepp, dann ist Weihnachten.

8. Bing Crosby, White Christmas: Erhaben, pathetisch, rein. Bing Crosby appelliert an das wahre Weihnachtsgefühl, wie es vielleicht nur in unseren Vorstellungen real ist. Andererseits, um Albus Dumbledore zu zitieren: „Es passiert nur in Deinem Kopf. Aber bedeutet das, dass es nicht real ist?“ Die Army ließ im Vietnamkrieg White Christmas über den Soldatensender laufen als Signal, dass Saigon aufgegeben wird. White Christmas – bei über 30 Grad subtropischer Hitze. Das muss reichlich surreal gewirkt haben.

9. Andrea Jürgens, Stille Nacht: Nahezu jede deutsche Familie besitzt eine Weihnachtsplatte, die zur Bescherung aufgelegt wird und den Kindern das Mitsingen von drei bis vier Klassikern abnötigt, bevor es endlich ran an die Geschenke geht. Bei uns war das „Weihnachten mit Andrea Jürgens“. Es war das Jahr 1979, Jürgens süße zwölf Jahre alt und auf dem Höhepunkt ihrer Kinderkarriere. Egal jedoch, welche Platte auch aufgelegt wird: Stille Nacht gehört wahrscheinlich zu den Liedern, durch die Kinder durchmüssen. Am Rande noch die Frage: Ist eine Frau aus Wanne-Eickel eine Wanne-Eicklerin?

10. Avril Lavigne, She wants to go home: Ja. Auch das ist kein Weihnachtslied. Und auch ja, viele andere Songs würden ebenfalls in eine solche Aufzählung gehören, die wiederum nun von She wants to go home verdrängt werden. Aber dies ist meine Liste und Lavignes Song über eine Ausreißerin erinnert mich daran, wie… Aber das ist meine Sache. Nur so viel und wie schon bei Chris Rea gesagt: Was wollen wir anderes an Weihnachten als nach Hause?