Kein Lynch-Mob

Die Zeit packt die Nazi-Latte aus dem Giftschrank und versucht so, die Debatte um die Talkshow von Markus Lanz zu erschlagen. Das ist nicht nur wie bei jedem Nazi-Vergleich too much. Es ist auch inhaltlich falsch. Denn die Sendung lädt durchaus zur Kritik ein.

Weiterlesen: Kein Lynch-Mob

Die Exfrau von Jürgen Drews

Corinna Drews zieht heute Abend ins Dschungelcamp ein. Eine spannende Personalie. Zumindest angesichts der Frage, wie sich Medien in den vergangenen 30 Jahren entwickelt haben. Drews anstehende Präsenz im Fernsehen ist ein verspätet eingelöstes Versprechen.

Weiterlesen: Die Exfrau von Jürgen Drews

Regt Euch ruhig auf

Der Sturm Xaver, die Becker-Twitter-Affäre oder der Versprecher von Markus Lanz haben zwei Dinge gemeinsam: Den Medienhype, den sie auslösen – und die Kritik, die sich an jenem Medienhype festmacht. Auch sie ist mittlerweile Folklore und es gibt nur einen gescheiten Umgang damit.

 

Weiterlesen: Regt Euch ruhig auf

Willkommen in der Tretmühle

Stefan Kießling hat seinen Abschied aus der Nationalmannschaft verkündet. Beziehungsweise: Der Torschützenkönig der Vorsaison hat sämtliche Ambitionen auf jene abgeschworen. Der Grund ist ein spannender: Er wollte nervenden Interviews entgehen.

Weiterlesen: Willkommen in der Tretmühle

Hausbackene Erotik

Dem Playboy geht es wie seinem Gründer Hugh Hefner: In die Jahre gekommen wirkt er gar nicht mehr sexy: Das Hochglanzmagazin verbreitet eine hausbackene Erotik, trifft nicht mehr das Lebensgefühl und vor allem: Es hat seine Rolle verloren.

Weiterlesen: Hausbackene Erotik