Fingerzeig für die neue Saison

Die NFL startet in der Nacht zum 8. September in die reguläre Football-Saison. ProSieben Maxx gibt am  27. August mit einem „Super-Sport-Sonntag“ einen Vorgeschmack auf das Jahr eins nach Frank Buschmann. Es zeichnet sich senderintern auch schon ein Aufsteiger ab.

 

Das neue Konzept für „RanNFL“ stellt die Sendergruppe am 1. September in Hamburg vor. Doch schon die Ansetzung für das Spiel der Chicago Bears gegen die Tennessee Titans (19 Uhr) gibt einen Fingerzeig, wie es mit Format nach dem Abgang von Frank Buschmann weitergeht: Moderiert wird das Vorbereitungsspiel demnach von Patrick „Coach“ Esume. Ihm zur Seite steht Volker Schenk als Experte.

Esume wird also wohl den Schritt vom Experten zum Moderatoren machen. Eine naheliegende Entscheidung des Senders. Hat der „Coach“ durch seine ehrliche und eloquente es doch geschafft, zum populärsten Mann des verbleibenden Teams zu werden – zumindest wenn es nach Follower-Zahlen auf Twitter geht. Die zweite Partie des Super-Sonntags – Cincinnati Bangels gegen Washington Redskins – moderieren Uwe Morawe und Roman Motzkus.

Der Super-Sport-Sonntag startet bereits um 14 Uhr. Christoph „Icke“ Dommisch“ und Sebastian Vollmer schauen auf den irren Soperbowl 51 zurück. Nach knapp drei Stunden Beach-Volleyball geht es um 17.30 Uhr mit einem Spezial von „#ranNFLsüchtig“ weiter. Esume interviewt Kasim Edebali, Linebacker bei den Denver Broncos.  Um 18 Uhr geht „ranNFLsüchtig – das Magazin“ mit Vorberichten auf Sendung. Und nach den Spielen gibt es in der Nacht zum Montag noch zwei Folgen der Dokureihe „Hard Knocks“.

Edebali könnte in der kommenden Saison seinen Durchbruch erleben: Da Shane Ray mit einer Handgelenksverletzung ausfällt und Shaquil Barrett langzeitverletzt ist, haben die Broncos Bedarf im Passrush. Denver-Coach Vance Joseph hat schon angekündigt, vorerst auf den Deutschen setzen zu wollen.