Brasilien, nicht das echte

Die ersten Verlierer der Weltmeisterschaft stehen schon fest. Ein ganz besonders peinlicher: das ARD-Morgenmagazin mit seiner Berichterstattung von der Ostsee.

Weiterlesen: Brasilien, nicht das echte

Nuhr doof

Dieter Nuhr sei kein Satiriker oder Kabarettist. Diese Kritik stammt vom Leiter des Deutschen Kabarettarchivs, Jürgen Kessler. Und er hat Recht: Der Moderator des „Satire Gipfel“ ist nuhr das Sprachrohr der konservativen Entpolitisierung. Mit laschen Wortspielen wie „Nuhr“ statt „nur“:

Weiterlesen: Nuhr doof

Das Leben ist ein Ponyhof

Unberührte Landschaften, süße Tiere und unbekümmerte Menschen. Die Immenhof-Filme setzen darauf, den Zuschauer den Alltag vergessen zu lassen. Doch im Hintergrund winken noch fleißig die Nazis.

Weiterlesen: Das Leben ist ein Ponyhof

Mir hat Curd Jürgens leidgetan

„Wetten dass“ hat die Deutschen über drei Jahrzehnte begleitet. Die Show hat Zeitgeschichte geschrieben und widergespiegelt. Daraus erwächst natürlich die spannende Frage: Was sagt uns das Aus von „Wetten dass“ über unseren Zeitgeist?

Weiterlesen: Mir hat Curd Jürgens leidgetan

Hol sie besser nicht zurück

Wenn er im Flugzeug in Turbulenzen gerät, schaut er immer, ob jemand Prominenteres drin sitzt, der ihm bei einem Absturz die Schlagzeilen klauen würde. Die Anekdote stammt von Harald Schmidt. Analog dazu muss es ihn wurmen, dass sein mediales Ende vom Urteil gegen Uli Hoeneß in den Schatten gestellt wurde. Aber es passt zu seinen letzten Jahren.

Weiterlesen: Hol sie besser nicht zurück